Laientheater "Am Strungerbaach" e.V.
Laientheater "Am Strungerbaach" e.V.

Danke!

Ob Karl Heinz Massel nun Rentner ist?


Wir hatten jedenfalls fünf gut besetzte, grandiose und lustige Aufführungen. An dieser Stelle bedanken wir uns bei unserem fantastischen Publikum und dem ganzen Team des Strungerbaach für die tolle Unterstützung und die Begeisterung!

 

Es hat auch uns wahnsinnig Spaß gemacht und ist uns Ansporn auf diesem Niveau weiter zu machen!

Wir verabschieden uns nun in die Winterpause, wünschen Ihnen ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest und freuen uns auf die neue Spielzeit in 2018.

 

Bleiben Sie uns Treu  - bis nächstes Jahr!

Jott dank Üch

Ihr Team vom Laientheater "Am Strungerbaach e.V."

 

 

Unser Stück 2017

Das Plakat ist fertig, die Eintrittskarten sind gedruckt, die Proben laufen!
Keine drei Monate mehr bis der Vorhang sich endlich öffnet & es wieder heißt "Jott help Üch!"
Doch bis dahin bleibt kleine Langeweile: Der neue Vorstand um unseren 1. Vosi Reinhold Neu arbeitet auf Hochtouren, unser Bühnenbau-Meister Hans-Willi Potratz plant das Bühnenbild und bereitet die Elemente vor und die Darsteller proben mit unserer Regisseurin "Rosi" natürlich auch in den Sommerferien.

Unsere Spieltermine zum Notieren:
Samstag, 14.10.2017, 18:00
Sonntag, 15.10.2017, 18:00
Freitag, 20.10.2017, 20:00
Samstag, 21.10.2017, 18:00
Sonntag, 22.10.2017, 18:00
wie gewohnt in der Aula des NCG, Reuterstr. 51, 51465 Bergisch Gladbach.

Karten gibt es ab dem 04.09. in allen Vorverkaufsstellen, an unserer
Kartenhotline unter 02202 9 89 99 53 sowie direkt hier online: Karten bestellen

 

 

Unser Ensemble 2017

Hinten (v.l.n.r):

Elisabeth Potratz, Michael Smith, Bernhard Spillner, Karl Spillner, Andreas Potratz

Vorne:

Renate Neu, Rosi Schulz-Weist (Regie) & Anna Gürster

Unsere erste Leseprobe

Aktuelles

Dröömche

Hat e Dröömche
van nem Böömche,
su e Dännche.
Un ech Männche
drog et heem.
Ungerm Ärm,
Mötz heelt wärm.
Und ä Boom
wor ne Droom,
dä wor schön,
richtich jröön,
on hä reck
bes zor Deck.
Stund om Desch,
wor su fresch!
Ich dovüer!
Zo die Düür!
Chressnaach wor
stääneklor.
Soß vüerm Böömche,
hat e Dröömche………

Dat besser wüerd, et nöhste Johr!
 

En dissem Senn
wönsche mer Üch all

„Jlöcksillije Chressdäg“

on kutt jot
-on vüer allem jesongk-
en et nöue Johr!

 

De Lück vam Strungerbaach

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Strungerbaach.de