Laientheater "Am Strungerbaach" e.V.
Laientheater "Am Strungerbaach" e.V.

Strungerbaach "zo Huss" als Video:
Hotel 'Zum röhrenden Hirsch'

Sie haben abgestimmt!

Zunächst einmal möchten wir uns für die rege Teilnahme an unserer Umfrage bedanken - wir konnten uns sowohl über viele abgegebene Stimmen als auch über positive Rückmeldungen freuen!
Die Umfrage ergab folgende Stimmverteilung:

  • Heiratsinstitut Chrysantheme (2004): 27,3%
  • Praxis Dr. Fröhlich (2007): 21,0%
  • En Hipp is och bluß ne Minsch (2011): 11,2%
  • Hotel "Zum röhrenden Hirsch" (2012): 40,6%

Ihrem Wunsch folgend stellen wir ab sofort das Stück aus dem Jahr 2012 "Hotel 'Zum röhrenden Hirsch'" von Heidi Theunissen zum Abruf bereit!

Sie können unser Stück natürlich kostenlos genießen - doch erlauben Sie uns einige Worte vorab:

Wir freuen uns über eine Spende!

Die Corona-Pandemie hat uns als Verein hart getroffen. Viele unserer Zuschauer wissen sicherlich, dass der "Strungerbaach" ein gemeinnütziger Verein zum Erhalt des Brauchtums und der Bergischen Mundart ist. Als solcher leben wir ausschließlich von den Einnahmen der Veranstaltungen, ohne große finanzielle Puffer oder weitere Nebeneinkünfte. Das wir nun schon das zweite Jahr in Folge ohne diese Einkünfte auskommen müssen, stellt den Verein vor eine nie dargewesene Herausforderung. Um unkompliziert Hilfe annehmen zu können, haben wir deshalb sowohl ein Spendenkonto als auch die Möglichkeit zur Paypal-Spende für den Verein eingerichtet.

Natürlich können SIe unser Video kostenlos und ohne Verpflichtungen genießen!

Wir freuen uns dennoch über jede Spende (als Ersatz für eine "Eintrittskarte"), die uns dabei hilft, diese Krise zu überstehen. Denn wir können es kaum erwarten, Sie im nächsten Jahr wieder bei uns begrüßen zu dürfen, wenn der Vorhang sich vor einem vollen Saal öffnet und es wie gewohnt "Jott help Üch!" heißt!
 

Spendenkonto bei der VR Bank eG Bergisch Gladbach-Leverkusen

Empfänger: Laientheater Am Strungerbaach e.V.
IBAN: DE 77 3706 2600 3700 1390 17
BIC/SWIFT: GENODED1PAF

 

Spende via PayPal:

 

Hier geht's zum Video:

Hotel 'Zum röhrenden Hirsch'

Aktuelles

Sie haben abgestimmt! Ab sofort ist das "Hotel 'Zum röhrenden Hirsch'" für Sie geöffnet!

Wat mer nüdig han
von Wilma Kürten

Jo, dat Levven is nit eenfach!
Kener blievt von Sorjen frei –
Un sich iehrlich dorchoschlagen
Is jewess ken Spillerei.

Fällt däm eenen och ald wall ens
Jlöck un Jeld su en dä Schuuß –
Moß dä andere sech dröm möhen,
denkt dobei: „Woröm dat bluß?“

Jeld on Jlöck – mir han et nüdig,
jeder brucht dat op d´r Welt,
on doch is et noch jet andersch,
dat, wat us zofrieddenstellt.

Blievt do deep em Hätzekühlchen
Alles kaalt on ärm on leer –
Wo kütt dann die Freud am Levven
un dä echte Fruhsinn her?
Mit Jeknaatsch, Jezänk un Schängen,
Schläächtigkeet von Monk zu Monk
dun die Minsche off sich ploge –
maachen krank sich statt jesonk.

Muß der eene dann däm andere
ständig singe Düwel sin?
Köm mer in däm kurte Levven
mit Jemöt nit besser hin?

Jlöck un Jeld, su rääch bemessen,
un dozo Hätz un Jemöt –
Mieh brucht mer sich nit zo wönsche.
Dä es fruh, däm dat all blöht.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Strungerbaach.de